Selbst­ver­ständ­nis

Ich ent­schied mich 2018 für ein neu­es Fir­men­lo­go und die Um­be­nen­nung un­se­rer Fir­ma in „Thoms­sen Bil­dungs­pro­jek­te“. Der Haupt­grund für die­se Ent­schei­dung war zum ei­nen der Um­zug nach Nor­den­ham und zum an­de­ren der Wunsch, (po­ten­zi­el­len) Kun­den und Part­nern schon durch den Fir­men­na­men ei­ne kla­re Ori­en­tie­rung zu un­se­rem Selbst­ver­ständ­nis und un­se­rer Ar­beits­me­tho­den bie­ten zu wol­len. Denn der Be­griff “Bil­dungs­pro­jek­te“ be­inhal­tet für uns zwei Kern­ele­men­te ziel­ge­rich­te­ter und er­folg­rei­cher Weiterbildungsmaßnahmen.

Un­ser Logo

Wir ha­ben uns aus drei Grün­den für den Leucht­turm als Sym­bol für un­ser Fir­men­lo­go entschieden:

  • Auch wenn wir im ge­sam­ten Bun­des­ge­biet und Ös­ter­reich ak­tiv sind, un­se­re Hei­mat ist und bleibt Nord­deutsch­land. Dar­um wer­den wir wir un­ser En­ga­ge­ment vor al­lem auch in der We­ser­marsch bzw. den nörd­li­chen Bun­des­län­dern im­mer wei­ter aus­bau­en. Der Leucht­turm ist die­sen Ge­bie­ten ein ver­trau­tes Sym­bol und verbindet!
  • Der Leucht­turm ist ein Fix­punkt für die (Schiffs-)Navigation. Er bie­tet See­leu­ten ei­ne gu­te Ori­en­tie­rung und hilft beim Fest­le­gen ei­nes Kur­ses. Wir möch­ten un­se­ren Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern mit un­se­ren Bil­dungs­pro­jek­ten Ori­en­tie­rung für ih­re be­ruf­li­che und pri­va­te Aus­rich­tung bieten.
  • Wer auf ei­nem Leucht­turm steht hat ei­nen her­vor­ra­gen­den Über­blick und kann von ei­nem si­che­ren Stand­ort aus je­dem Wet­ter trot­zen. Un­se­re Bil­dungs­pro­jek­te ver­mit­teln den Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern ei­ne so­li­de Grund­la­ge für ih­ren be­ruf­li­chen und pri­va­ten All­tag und hel­fen ih­nen, auch in “stür­mi­schen” Zei­ten den Über­blick zu behalten.

Un­ser Firmenname

Thoms­sen

In der Wei­ter­bil­dungs­bran­che spielt Ver­trau­en ei­ne gro­ße Rol­le. Im­mer­hin ge­ben Un­ter­neh­men bei ei­nem Ein­satz ex­ter­ner Dienst­leis­ter die ziel­ge­rich­te­te Ent­wick­lung ih­rer Mitarbeiter/innen ein Stück weit in frem­de Hände!

Die­ses Ver­trau­en hat sich Sön­ke Thoms­sen so­wohl durch ei­nen per­ma­nen­ten Aus­bau sei­ner Fä­hig­kei­ten und Fer­tig­kei­ten als auch durch ei­nen ziel­ge­rich­te­ten und wert­schät­zen­den Um­gang mit sei­nem Um­feld er­ar­bei­tet – und das seit mehr als 20 Jahren!

Bil­dung

„Bil­dung“ ver­ste­hen wir als ei­nen le­bens­be­glei­ten­den Ent­wick­lungs- und Ver­än­de­rungs­pro­zess des Men­schen zur „stim­mi­gen“ Be­zie­hungs­ge­stal­tung so­wohl zu sich selbst als auch dem pri­va­ten, be­ruf­li­chen und ge­sell­schaft­li­chen Umfeld.

Die Ge­stal­tung die­ser Be­zie­hun­gen ge­schieht op­ti­ma­ler­wei­se durch die ge­mein­sa­me Re­fle­xi­on un­ter­schied­lichs­ter The­men so­wie dem dar­aus fol­gen­den Erkenntnisgewinn.

Pro­jekt

Nach der DIN 69901 ist ein Pro­jekt ein “Vor­ha­ben, das im we­sent­li­chen durch die Ein­ma­lig­keit der Be­din­gun­gen in ih­rer Ge­samt­heit ge­kenn­zeich­net ist, wie z. B. Ziel­vor­ga­be, zeit­li­che, fi­nan­zi­el­le, per­so­nel­le und an­de­re Be­gren­zun­gen, pro­jekt­spe­zi­fi­sche Organisation.“

Da­von ab­ge­lei­tet be­schrei­ben wir mit ei­nem „Pro­jekt“ ein stra­te­gi­sches Vor­ge­hen, um die Ziel­vor­ga­ben un­se­rer Kun­den in ei­nem fest de­fi­nier­ten Rah­men (Zeit, Fi­nan­zen, be­trieb­li­che Res­sour­cen) op­ti­mal um­set­zen zu kön­nen. Das Pro­jekt­ziel be­stimmt da­bei die nö­ti­gen Pro­zes­se und das Res­sour­cen­ma­nage­ment, um das best­mög­li­che Pro­jekt­er­geb­nis zu erzielen.

Un­se­re Bil­dungs­pro­jek­te un­ter­stüt­zen die un­ter­neh­me­ri­schen Zie­le un­se­rer Kun­den. Sie schaf­fen un­ter Be­rück­sich­ti­gung der vor­han­de­nen Res­sour­cen ein Lern- und Ver­än­de­rungs­um­feld, das den Pro­jekt­be­tei­lig­ten (Auf­trag­ge­ber, Fach­ab­tei­lun­gen,  Mitarbeiter/innen und Trai­nern) ei­nen ziel- und zweck­dien­li­chen Um­gang mit den Lern­zie­len ermöglicht.